BBV e. V. – Verein zur Förderung der
Beruflichen Bildung an Volkshochschulen

Am 21. April 2010 gründeten 15 Volkshochschulen, die zuvor schon zwei Jahre in einem bundesweiten VHS-Netzwerk der Beruflichen Bildung zusammen gearbeitet haben, einen Verein zur Förderung der Beruflichen Bildung an Volkshochschulen – BBV e. V. – in Cham/Oberpfalz.

Vereinszweck

Zweck des Vereins ist die Förderung der Erwachsenenbildung und der beruflichen Bildung. Der Verein wird zu diesem Zweck

  • den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den Volkshochschulen fördern,
  • Informationen zur Erwachsenenbildung und beruflichen Bildung allen Mitgliedern zur Verfügung stellen,
  • Konzepte für die Berufliche Bildung sammeln, gegenseitig austauschen und erstellen,
  • Beratung für Volkshochschulen anbieten.

Die satzungsgemäßen Aufgaben erfüllt der Verein in der Geschäftsstelle der kvhs Ammerland gGmbH und in den Geschäftsstellen der Vereinsmitglieder.

Aufgaben des Vereins

Der Verein hat zur Erfüllung seiner Aufgaben eine Stelle geschaffen, die seit dem 1. Januar 2013 an der VHS Wilhelmshaven angesiedelt ist. Folgende Aufgaben werden dort von Sven Pieper wahrgenommen:

  • Auf Initiative von Vereinsmitgliedern Interesse an Programmen noch vor Veröffentlichung erheben und ggf. weiteres Vorgehen vereinbaren.
  • Ausschreibungen, Wettbewerbe und Aufrufe des Bundes, von Stiftungen und der EU ab Veröffentlichung beobachten, zusammenfassen, an die Netzwerkmitglieder verteilen und deren Umsetzung ggf. weiter verfolgen und betreiben.
  • Vorschlag und weitere Abstimmung der Gestaltung einer Konzeptions-Datenbank und der Einstellung von Konzepten im vhs-Forum mit der KVHS Ammerland.
  • Vorhandene Konzepte sichten und nach Bereichen kategorisieren.
  • Schlagwortliste für vorhandene und zukünftige Konzepte erstellen.
  • Neue Konzepte aktiv einwerben.
  • Informationen an das Netzwerk zu Datenbankaktualisierungen bis zur Etablierung eines vhs-Forums.
  • Zusammenfassung bei gemeinsamen Ausschreibungen zu einer Konzeptionsrohfassung.
  • Organisation einer gemeinsamen Konzeptionserstellung ab drei bis vier Netzwerkpartnern.

Der Betrieb eines internetgestützten Forensystems und der Aufbau eines Datenbankystems für Konzeptsammlung und -austausch unterstützt die Arbeit des Vereins. Zuständig ist hier die KVHS Ammerland.

Mitglieder

Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden. Die Mitgliedschaft in dem Verein steht für alle Volkshochschulen, deren Tochtergesellschaften und ihrer Verbände oder/und deren Vertreter/in offen, die aktiv an der Gestaltung der Beruflichen Bildung in Volkshochschulen mitarbeiten möchten. Der Verein versteht sich ausdrücklich nicht als „closed shop“ und ist offen für alle Volkshochschulen, die aktiv mitarbeiten möchten.